Pflege des Lagotto Romagnolos

FELL

Wir empfinden das Haarkleid als sehr pflegeleicht.
Das Fell wird mehrmals jährlich abgeschoren. Bei Franca lassen wir das ungefähr 3 – 4 x im Jahr erledigen. Dabei verbleibt das Haar am Kopf länger, es wird mit der Schere geschnitten.

Wir bürsten das Fell von Franca zwischendurch. So kann man Verfilzungen vorbeugen. Auch Kletten oder sonstige „Mitbringsel“ aus langen Spaziergängen entfernen wir so. Längere Haare kämen wir gelegentlich auch aus. Nach dem Bürsten kann man das Fell feucht einsprühen, so bilden sich die Locken wieder.


Das Fell in der Augenregion wird von Zeit zu Zeit mit einer Schere nachgeschnitten, um zu vermeiden, dass die Augen gereizt werden.
Nach Spaziergängen lassen wir Franca manchmal kurz schwimmen oder duschen sie ab. So ist das Fell wieder sauber. Franca lässt sich auch absaugen, woran sie von klein auf gewöhnt wurde.

Damit sich die Locken bilden, föhnt man einen Lagotto nicht, sondern unternimmt einen Spaziergang an der warmen Luft oder man lässt den Hund an einem warmen Ort im Haus trocknen.

Im Winter bürsten wir angetrockneten Schmutz einfach aus.
Zu dieser Jahreszeit achten wir darauf, dass die Haare zwischen den Zehen relativ kurz sind, damit der Schnee nicht daran fest friert. Sollte es doch einmal geschehen, kann man die Schneebollen mit lauwarmem Wasser entfernen. In schneereichen Gegenden bekommen Lagotti manchmal einen Overall angezogen, damit sie im Schnee toben können, ohne dass sich der Schnee im Felll festfriet. Von einer Halterin, in deren Gegend es viel Schnee gibt, haben wir noch diesen Rat bekommen: Auch Mähnenspray (aus dem Reitsportbedarf) auf die Beine gesprüht kann dazu beitragen, die Schneebollenbildung zu verhindern.

Mit herumfliegenden Hundehaaren im Haus, festsitzenden Haaren auf der Wohnungseinrichtung oder im Auto braucht man bei der Haltung eines Lagottos nicht zu kämpfen.

Ein Welpe sollte von klein an an die Fellpflege herangeführt werden. Bürsten, Kämen, sich anfassen lassen, Kontakt mit Wasser und später Schermaschine muss er lernen zu akzeptieren. Gerade auch die Ohrenpflege (siehe unten) darf nicht vernachlässigt werden und man muss mit dem kleinen Hund schon beginnen, diese Dinge zu üben.

 

OHREN

Die Haare in den Ohren eines Lagottos müssen regelmäßig ausgezupft werden. Das kann mit den Fingern oder auch speziellem Werkzeug erfolgen. Es gibt dazu verschiedenen Mittel, die das Auszupfen erleichtern.

Die Stärke des Haarwuchses in den Ohren kann von Lagotto zu Lagotto recht unterschiedlich sein.